Effektive Instagram Werbung

- und wie Du davon profitierst

Warum Instagram?

Instagram ist eines der meist genutzten sozialen Netzwerke weltweit. Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer weltweit stieg von 130 Millionen im Juni 2013 auf eine Milliarde im Juni 2018.
Wie die folgende Abbildung zeigt, ist die Geschlechterverteilung der Nutzer ausgeglichen. Die beiden größten Nutzergruppen sind die 18-34 Jährigen.

Instagram Werbung: Nutzer weltweit 2020
Quelle: Statista

Dank Instagram Werbung könnt Ihr Eure (gewünschten) Zielgruppen erreichen, Euer Unternehmen bekannter machen, Produkte oder Services vermarkten und Markenwerte kommunizieren.

Wie funktioniert Werbung auf Instagram?

Generell liegt der Fokus bei Instagram eher auf visuellem Content. Neben dem Posten von Fotos und Videos bietet die Plattform jedoch noch einige weitere Möglichkeiten, Euch bekannter zu machen:

Erstellung eines Business-Profils

Habt Ihr ein Business-Profil, dann könnt Ihr die Performance Eures Contents kontrollieren und optimieren. Um das Instagram-Profil Eures Unternehmens in ein Business-Profil umwandeln zu können, müsst Ihr aber bereits eine Unternehmensseite bei Facebook haben. Die beiden Konten müssen dafür nämlich miteinander verknüpft werden.

Posts von anderen teilen

Solltet Ihr relevante Posts über Eure Marke entdecken, dann teilt sie! Vielleicht werdet Ihr von Euren Mitarbeitern oder Followern in einer Story oder auf einem Bild erwähnt. Teilt diese Beiträge, um die Interaktion mit Eurer Zielgruppe zu fördern. Außerdem freuen sich Eure Follower bestimmt, wenn sie von Euch repostet werden.

Posten von Fotos, Videos und Stories

Authentischer Content kommt gut an. Bietet Euren Followern auch Blicke hinter die Kulissen und zeigt Euer Unternehmen von einer etwas persönlicheren Seite. Versucht das übermäßige Posten von Produktfotos zu vermeiden. Denn das Business-Profil sollte nicht nur als offensichtliche Plattform für Werbung genutzt werden, sondern Euren Followern auch ein sympahisches und authentisches Bild von Eurem Unternehmen vermitteln.

Zusammenarbeit mit Influencern

Um Aufmerksamkeit zu generieren und neue Zielgruppen zu erreichen, könnt Ihr auch zum Influencer Marketing greifen. Dabei arbeitet man mit Social Media Influencern zusammen, deren Reichweite hilft, bekannter zu werden. Zum Beispiel posten Influencer Fotos der Produkte auf ihrem Instagram-Profil oder demonstrieren die Anwendung in ihrer Story.

Werbeanzeigen schalten

Erstellt werden diese im Facebook Werbeanzeigenmanager. Ihr könnt entweder einen Eurer Beiträge bewerben oder eine neue Anzeige erstellen. Hierzu kann man eines der folgenden Ziele auswählen: Markenbekanntheit, Reichweite, Traffic, App-Installationen, Interaktionen, Videoaufrufe oder Conversions. Außerdem könnt Ihr die Zielgruppe im Hinblick auf Alter, Geschlecht, Standort, Sprache, Arbeitsplatz, finanziellen Status, Verhaltensmuster und Verbindungen eingrenzen.

Wie viel kostet Instagram Werbung?

Um die Kosten für die Instagram Werbung einzugrenzen, könnt Ihr ein Tagesbudget oder ein Kampagnenbudget festlegen. Ist das Kampagnenbudget erreicht, wird Eure Anzeige nicht weiter geschaltet. Außerdem können Start- und Enddatum der Kampagne angegeben werden. Somit habt Ihr die volle Kontrolle über die Kosten für die Werbeanzeige. Also keine Angst vor einer hohen Rechnung am Ende des Monats! Mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager könnt Ihr außerdem die Performance sowie die Kosten der einzelnen Anzeigen im Blick behalten.

Um die Performance Eurer Beiträge zu optimieren, solltet Ihr mindestens die Insights-Funktion von Instagram nutzen. Denn diese gibt Euch Informationen zur Anzahl von Followern, Impressionen und Interaktionen sowie zur Reichweite von Beiträgen. Somit sollten die Insights Euch helfen, Euer Instagram-Profil effizienter zu nutzen. Zusätzlich könnt Ihr auch weitere Monitoring Tools nutzen, um detaillierte Analysen zu erhalten. Diese sind jedoch meist kostenpflichtig.

Vor- und Nachteile

  • schnelle Generierung von Reichweite dank Hashtags
  • tolles Tool, um mit (potentiellen) Kunden in Kontakt zu treten und diese zu binden
  • vergleichsweise günstiges Schalten von Werbeanzeigen
  • gute Möglichkeit, kaufkräftige Zielgruppe zu erreichen
  • Swipe-up Links sind nur für verifizierte Accounts oder solche mit mehr als 10.000 Follower möglich
  • großer Zeitaufwand, wenn man regelmäßig posten und mit Kunden interagieren möchte

Quellen